Aktuell

Bern und die Schweiz gestalten, statt verwalten

Die FDP.Die Liberalen Kanton Bern will nach 16 Jahren Absenz mit ihrer Nationalrätin und ehemaligen Nationalratspräsidentin Christa Markwalder zurück in den Ständerat sowie einen zusätzlichen Sitz im Nationalrat gewinnen. Namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung, Kultur und Tourismus aus verschiedenen Regionen des Kantons bekräftigten im Politforum Bern im Käfigturm ihre Unterstützung für Christa Markwalder und formulierten ihre Erwartungshaltung an die künftige Standesvertretung des Kantons Bern.

Der Kanton Bern ist in vielen Bereichen top: dank produzierender und exportierender Industrie und Start-ups, als Universitäts-, Fachhochschul- und Bildungsstandort, dank kultureller Vielfalt, Privatinitiative und Freiwilligenarbeit sowie im Sport mit Spitzenathlet/-innen, vier Schwingerkönigen an ESAFs in Folge und doppeltem Schweizer Meister im Fussball und Eishockey. Andererseits ist der Kanton mit seinen strukturschwachen Gebieten stark abhängig vom nationalen Finanzausgleich, aus dem sich Ständeratskandidatin Christa Markwalder dank der Stärkung des Unternehmens-, Bildungs-, Kultur-, Tourismus und Sportstandorts kontinuierlich herauslösen will.

Erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer wie Nicole Loeb (Loeb AG), Michelle Bühler (Bühler Küchen AG), Hanspeter Wenger (Meiringen-Hasliberg Bergbahnen AG) und Cédric Spielhofer (Fromages Spielhofer SA St-Imier) bekräftigten Christa Markwalders politische Überzeugung, so dass liberale Politik ermöglicht statt verhindert und dass Eigenverantwortung gelebt anstatt staatlich eingegriffen wird – für mehr Pioniergeist, Unternehmertum, Engagement, Freiwilligenarbeit und kulturelle Vielfalt. Armin Bachmann (international gefragter Posaunist und Vizepräsident des OK Schweizerisches Jugendmusikfests #burgdorf19.ch) erläuterte die Vorfreude auf das Schweizerische Jugendmusikfest  vom 21./22. September in Burgdorf, dessen OK-Präsidentin Christa Markwalder ist. Stefan Batzli von AAE Suisse hielt ihr Engagement als Co-Präsidentin der parlamentarischen Gruppe für erneuerbare Energien hoch für die Energiestrategie 2050 und die Erreichung der schweizerischen Klimaziele.

Christa Markwalder hat sechs politische Grossbaustellen und ihre liberalen Lösungsansätze für die kommende Legislatur präsentiert: Schweiz-EU, Altersvorsorge, Klima- und Umweltpolitik, Entwicklung Gesundheitskosten, Steuerreformen sowie Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Politik.

Moderiert wurde die Medienkonferenz von der ehemaligen Regierungsrätin und heutigen Unternehmerin Dora Andres und zauberhaft umrahmt vom Zauberer Siderato, im zivilen Leben Prof. Dr. Peter Mürner, ehemaliger akademischer Direktor der Universität Bern.

Medienmappe:

https://www.fdp-be.ch/fileadmin/groups/145/pdf/2019_09_06_Medienmappe_Christa_Markwalder_SR-Kandidatur_def.pdf

Artikel:

https://www.bernerzeitung.ch/region/kanton-bern/unternehmer-fuer-fdp-staenderatskandidatin-christa-markwalder/story/19159213

 

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

11.12.2019

Club: Bundesratswahl – Grün im Gegenwind

Die Grünen wollen ihre Präsidentin Regula Rytz im Bundesrat platzieren, auf Kosten von Ignazio Cassis. Der rauschende Erfolg der Grünen bei den letzten Wahlen stellt die altbewährte Zauberformel infrage. Doch der Kandidatin Regula Rytz weht ein rauer Wind entgegen. Kommt ihr Griff nach der Macht zu früh?

Mehr erfahren
14.11.2019

Interview des bürgerlichen Duos mit Reto Brennwald

Christa Markwalder, FDP, und Werner Salzmann, SVP, sprechen über den Wirtschaftsstandort Bern, ihre Ziele zur Überwindung des Stadt-Land-Grabens und wer den schöneren Garten hat. Ziel ist, die «cohésion cantonale» mit dem starken Duo zu stärken.

Mehr erfahren
31.10.2019

Ständeratswahlen, 2. Wahlgang: 17. November

Liebe Bernerinnen und Berner

Mehr erfahren